Rhythmus Intelligenz

Vom Nutzen emotionaler Intelligenz für Führung und Veränderungsprozesse

„Gefühle wo man schwer beschreiben kann“ (Jürgen Klinsmann)

Entweder oder

Führung orientiert sich im Kern an Rationalität, Zielorientiertheit, Plan- und
Kontrollierbarkeit. Unbestimmtheiten wie Emotionen, Intuition, Atmosphäre
erscheinen eher als störender „Lärm“ im Hintergrund.
Aber dort, wo Menschen miteinander agieren sind diese Unbestimmtheiten
immer vorhanden.

Ist die Atmosphäre, die Stimmung in einem Unternehmen, einem Team, einem
Projekt gut, steigt die Identifikation mit der Aufgabe. Es wird effizienter und mit
Engagement gearbeitet – und umgekehrt. Insbesondere wenn Veränderungen
im Unternehmen erforderlich sind werden Stimmungen instabil, diffus,
blockierend.

Der bewusste Umgang mit der eigenen Intuition, mit Emotionen und
Atmosphären befördert erfolgreiches Führungsverhalten.

Sowohl als auch

Wie kann Intuition und Verstand, Rationalität und Emotionalität, Atmosphäre
und Zielorientiertheit nützlich integriert werden?

Auf diese Frage werden Sie im Seminar Ihre persönliche Antwort finden.

Methodische Gestaltung:

Musik öffnet alle Sinneskanäle und ermöglicht einen natürlichen Zugang zu
Intuition, emotionaler und atmosphärischer Intelligenz. Daher nutzen wir
dieses Medium im Seminar.

Erkenntnisse der Neurologie werden für den Führungsalltag nützlich gemacht.

Ihr Nutzen:

Sie werden sich Ihrer emotionalen und atmosphärischen Intelligenz bewusst
und können diese flexibel und variantenreich in Ihrem Führungsverhalten
einsetzen. Sie integrieren Intuition und Verstand um Ihre Mitarbeiter
authentisch zum gemeinsamen Erfolg zu führen.

Das Seminar wird durchgeführt von:

Barbara Bosch, www.barbara-bosch.org

und

Albrecht Riermeier, www.albrecht-riermeier.de

Dauer:

4 Tage

ausführliche Unterlagen auf Anfrage

zurück